Nephrologisches Zentrum Göttingen - zur Startseite
Zur Startseite Sitemap Kontakt Login Suche

ihre nieren



Bedeutung des Bluthochdruckes

In über 95 % ist die Hypertonie auf eine familiäre Veranlagung und das Zusammenwirken von äußeren Faktoren zurück zu führen:

  • Zu reichhaltige insbesondere salzhaltige Ernährung,
  • Übergewicht,
  • übermäßiger Alkoholkonsum,
  • Streß,
  • Bewegungsmangel und
  • Rauchen
Diskutiert wird die ursächliche Bedeutung eines genetisch bedingten Ungleichgewichts zwischen die Blutgefäße entspannenden und verrengenden körpereigenen Substanzen.

In Deutschland sterben noch immer mehr Menschen an den Folgen der Hypertonie als an Krebs.

Ein lange bestehender Bluthochdruck schädigt die Adern, sodaß es zu Verengungen, der Atherosklerose, und damit zu einer verminderten Sauerstoffversorgung von Organen kommen kann. Dies kann alle Gefäßregionen des Körpers betreffen und zu z.T. lebensbedrohlichen Komplikationen führen:

  • Schlaganfall,
  • Herzinfarkt
  • Herzmuskelschwäche
  • „Schaufensterkrankheit“
  • Sehverschlechterung
  • Nervenschädigung
  • Nierenversagen